Mein erster Blog Post


Herzlich Willkommen auf meinem Blog „nebenbei-reich.de“.

Ich schreibe hier darüber, wie ich mir ein passives Einkommen aufbaue und wie ich „nebenbei reich“ werden möchte.

Wie kam ich zu dieser Idee?

Ein guter Job mit einem soliden Einkommen hat mir nicht gereicht, ich wollte finanziell mehr erreichen. Ein Nebenjob kam nicht in Frage, viel mehr war ich auf der Suche nach einer passiven Einnahmequelle. Ziemlich schnell wurde ich auf die Welt der Finanzmärkte aufmerksam, mit einem intelligenten Investment in Aktien durch Kurssteigerungen und Dividenden ist es möglich bares Geld zu verdienen.

Aktien bzw. der Finanzmarkt sind die ersten Punkte, welche ich Ihnen in diesem Blog näher bringen möchte.

Der Weg an der Börse ist lang und steinig. Es ist nicht damit getan 1000,00 € zu investieren und auf 1.000.000,00 € Gewinn zu hoffen. Regelmäßiges investieren ist notwendig, damit sich eine Rendite von beispielsweise unter 10% lohnt.

Das zweite Standbein um nebenbei reich zu werden, sind Nischenseiten. Die Seite „Selbstständig im Netz“ war mein erster Kontakt zu diesem Thema. Bereits zwei Nischenseiten bescheren mir mittlerweile ein regelmäßiges Einkommen.

Doch auch hier ist es nicht möglich, dass man sich auf seinem Erfolg ausruht. Das Optimieren meiner Seiten und das ständige Suchen nach neuen Nischen und Inspirationen ist unbedingt notwendig.

 

Was findet man auf nebenbei-reich.de?

Zu den beiden Themen Aktien und Nischenseiten, den allgemeinen Informationen, den Anleitungen, Erklärungen und Informationen zu meinen Projekten werde ich regelmäßige und aufschlussreiche Analysen posten. Schauen Sie einfach regelmäßig vorbei und erleben Sie mit wie sich meine Projekte entwickeln. In Zukunft können Sie mir auf Twitter, Facebook und Google + folgen. Sie haben bereits jetzt schon die Möglichkeit meinen RSS Feed zu abonnieren.

Welche Inhalte sucht man hier vergebens?

Eine Anleitung wie man reich wird ohne Zeit und Arbeit zu investieren, werden Sie auf dieser Seite nicht finden. Ich kann und werde Ihnen keine Versprechungen über Ihre eigene Gewinnspanne machen. Auch Vorhersagen sind in diesem Zusammenhang unrealistisch und unprofessionell. Ich zeige Ihnen lediglich eine realistische Möglichkeit, wie Sie neben Ihrem Hauptberuf reich werden können.

Warum nicht einfach einen Nebenjob?

Natürlich könnte ich mir auch einen gut bezahlten Nebenjob suchen. Bei einem Stundenlohn von 12,00 € läge mein Arbeitsaufwand allerdings bei 37,5 h pro Monat, für einen Lohn von 450,00 €. Anfangs ist das sicherlich kein Problem, doch langfristig gesehen eine Belastung ohne Aussichten auf Erfolg. Und wer hat nicht das Bestreben mehr als 450,00 € zu verdienen? Also habe ich mir ein Konzept überlegt in welches man kurz investiert aber lange profitiert.

Bei Aktien geht man ein Risiko ein, denn man setzt sein eigenes Kapital ein, dafür ist allerdings der Aufwand gering. Wer dann zusätzlich noch Geduld beweist und intelligent investiert, kann eine gute Rendite erzielen.

Bei Nischenseiten ist es ähnlich. Zu Beginn wählt man das Layout aus, regelt die technischen Notwendigkeiten und füllt die Seite mit relevanten Inhalten. Nachdem diese Phase abgeschlossen ist und die Seite beginnt Gewinne abzuwerfen, tritt das Prinzip ein kurz investieren und lange profitieren.

Wer bin ich?

Mein Name ist Karsten Ochmann und heute ist mein 25er Geburtstag. Im Jahr 2011 habe ich meine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker und im Jahr 2014 eine vierjährige Weiterbildung zum staatlich geprüften Maschinenbau Techniker in Abendschulform abgeschlossen. Seit meiner Ausbildung arbeite ich in einem großen Industrieunternehmen und versuche neben meinem Hauptberuf ein passives Einkommen aufzubauen. Diesen Weg dokumentiere ich, wie bereits zu anfang erwähnt, in diesem Blog.

Wie geht es hier weiter?

Zu Beginn werde ich einmal die Woche einen Artikel veröffentlichen und zwar jeden Samstag um 11:00 Uhr. Wenn es die Zeit erlaubt, steigt die Zahl meiner Veröffentlichungen langsam an. Die Themen werde ich nach Möglichkeit variieren, ich konzentriere mich aber vorerst auf das Thema Nischenseiten.

Kommentar verfassen